24 h Notruf: Hilfe und Beratung für Eltern, Familien und Bezugspersonen

Wir beraten Sie …

…wenn Sie Fragen zur Erziehung haben.

…wenn Ihnen die Entwicklung Ihres Kindes oder Jugendlichen Sorgen macht. 

…wenn Sie als Mutter oder Vater unter Überforderung oder Überlastung leiden.

…wenn Sie feststellen, dass Sie oder jemand anders Gewalt gegen Ihr Kind anwenden könnte.

…wenn Sie befürchten, Ihr eigenes oder auch ein Ihnen bekanntes Kind leide unter Vernachlässigung.

...wenn das Wohl eines Kindes durch körperliche, sexuelle oder psychische Misshandlung gefährdet ist.

 

Wenden Sie sich an unsere Fachleute für Erziehungsberatung:

Telefonberatung:  0848 35 45 55 (Festnetztarif)

E-Mail-Beratung: hier klicken

 

Bei medizinischen Fragen und Notfällen ist der Elternnotruf nicht die richtige Anlaufstelle. Bitte wenden Sie sich direkt an eine der hier aufgeführten Institutionen!

Ich brauche jetzt
Beratung!

Baby, Kleinkind

Kinder

Jugendliche

Elternschaft und Familie ist ein „Langzeitprojekt“ mit alltäglichen Höhen und Tiefen. Viele Eltern rufen uns an um eine Zweitmeinung zu einer aktuellen herausfordernden Erziehungssituation einzuholen. Elternschaft kennt aber auch „strube“ Zeiten in welchen Eltern am Anschlag und verzweifelt sind, in denen sie denken die Probleme würden Sie überfordern. Wenn Sie es so nicht mehr aushalten, sich hilf- und kraftlos fühlen sind wir als Fachleute und Therapeuten da, 365 Tage 24h. Einfach anrufen oder eine Mail schreiben.

Elternschaft mit einem Baby oder einem Kleinkind ist eine Zeit mit vielen Unsicherheiten. Das Kind gibt noch keine Antworten auf die (vielen) Fragen der Eltern! „Und was also soll ich tun? Ist es „normal“, dass meine Kleine so wenig schläft? Soll ich Sie schreien lassen oder aufnehmen?“ Rufen Sie an, wenn Sie nicht mehr weiter wissen und Ihre Geduld und die Kraft zur Neige geht.

Denken Sie Ihre Tochter lügt sie an? Finden Sie Ihr kleiner Sohn sei sehr stur? Haben Sie manchmal das Gefühl er habe ADHS? Oder haben Sie den Eindruck Sie hätten oft Krach mit Ihren Kindern und schreien häufiger als Ihnen lieb ist? Wenn Sie frustriert sind, weil die Kinder nicht auf Ihre Erziehung reagieren, kann ein Ratschlag unserer Experten helfen. Manchmal steht auch eher der Konflikt der Eltern im Zentrum: Zum Beispiel wenn sie getrennt vom andern Elternteil leben und es auch nach Trennung oder Scheidung oft Streit um gibt, zum Beispiel zum Besuchsrecht.

Jugendliche suchen ihren Weg. Sie schüren dabei Konflikte und gehen Risiken ein. Gamen, Chillen Hängen, Verweigerung, ständig im Ausgang. Rückzug wechselt mit Aggression. Das kann aus dem Ruder laufen. Wie möchten Sie reagieren? Rufen Sie an, wenn Sie Beratung brauchen, auch wenn Sie am (ver-) zweifeln sind: Wenn Ihre Tochter oder ihr Sohn Sie bedroht und Sie sich tyrannisiert fühlen. Oder schreiben Sie ein Mail.

 

Aktuell

Elternkurse 2015

Mit Jugendlichen an der Grenze! Wie weiter? Kurs für Eltern von Jugendlichen. Start:7. Mai 2015

Wirksam erziehen - auch in herausfordernden Situationen. Für Eltern von 4-9jährigen. Start: 19. Mai 2015

Interessante Artikel

Britta Went: Elterliche Präsenz in herausfordenden Situationen, elpos 54, 11/2014

Rainer Kreuzheck: Wenn die Familienhierarchie kopfsteht in Zentralschweiz am Sonntag 10/2014

"Wirksam erziehen durch Elterliche Präsenz": Broschüre zum 30-jährigen Jubiläum des Elternnotrufs.

Der Elternnotruf in 10vor10 von SRF